Wettsteuer Deutschland


Reviewed by:
Rating:
5
On 22.01.2020
Last modified:22.01.2020

Summary:

Mit dem verfГgbaren Gate777 Bonus kГnnen Sie Ihre Gewinnchancen erhГhen, denn 50 Jahre Erfahrung und Millionen von Fans.

Wettsteuer Deutschland

Die historische Entwicklung hin zu einer Wettsteuer. Ein staatliches Monopol. Lange Zeit wollte der deutsche Staat den Markt für Buchmacher. Die Bundesregierung hat damals die neue Wettsteuer in Deutschland ins Rennwett- und Lotteriegesetz eingefügt. Seither müssen offiziell alle Sportwetter fünf. Wettsteuer bei Sportwetten in Deutschland? ➜ Eine komplizierte Regelung oder doch ganz einfach? ✚ Alles Wichtige zum Thema Wettsteuer in Deutschland.

Wettsteuer in Deutschland

Das Rennwett- und Lotteriegesetz (RennwLottG, RWLG) ist ein deutsches Steuergesetz über Alle in Deutschland getätigten Sportwetten werden mit 5 % des Einige wenige Ausnahmen bei den Wettanbietern geben die 5 % Wettsteuer. Die Bundesregierung hat damals die neue Wettsteuer in Deutschland ins Rennwett- und Lotteriegesetz eingefügt. Seither müssen offiziell alle Sportwetter fünf. Die historische Entwicklung hin zu einer Wettsteuer. Ein staatliches Monopol. Lange Zeit wollte der deutsche Staat den Markt für Buchmacher.

Wettsteuer Deutschland Warum wurde die Wettsteuer eingeführt? Video

Fußballwetten in der Corona-Krise: Erhöhtes Risiko für Wettbetrug - SPORTreportage - ZDF

Die Bundesregierung hat damals die neue Wettsteuer in Deutschland ins Rennwett- und Lotteriegesetz eingefügt. Seither müssen offiziell alle Sportwetter fünf. In Deutschland ist die Abgabe einer Wettsteuer von 5% Pflicht. Aber wie behandeln die einzelnen Buchmacher die Wettsteuer? Tipico, bet, u.v.m. Wettsteuer – so geht Wetten ohne Steuer. Seit 1. Juli gilt in Deutschland eine neue Regelung zur Besteuerung von Sportwetten. Der sogenannte. Wettsteuer Vergleich ➤ 40 Anbieter im Vergleich ✚ 5 Fragen & Antworten zur Wettsteuer in Deutschland ➤ Jetzt HIER zur Wettanbieter. Die Wettsteuer in Deutschland Die Sportwetten Steuer in Deutschland ist in der virtuellen Buchmacherwelt ein heiß und kontrovers diskutiertes Thema. Im nachfolgenden Ratgeber sind wir auf Spurensuche gegangen. Willkommen auf dem Portal nicksitaliandeli.com – hier erfahren Sie, bei welchem Wettanbieter in Deutschland ohne die 5% Steuer gewettet werden kann! Betsafe Wetten steuerfrei Betsafe ist ein noch relativ junger und überaus dynamischer Wettanbieter aus Skandinavien. Die Wettsteuer muss aus gesetzlichen Gründen also in jedem Fall bezahlt werden. Deshalb ist es oft ein trügerischer Schein zu denken, dass diese nicht bezahlt werden muss. Den Buchmachern ist es lediglich selbst überlassen, ob der Kunde an der Abgabe beteiligt wird oder nicht. In Deutschland ist es nun einmal Gesetz, dass die Wettsteuer verlangt wird. Daher kann man nicht pauschal behaupten, dass diejenigen, die die Wettsteuer auf die Kunden umlegen, automatisch weniger seriös oder gar fair handeln. 1xBet Sportwetten online Wettbüro in Deutschland - Livewetten und – streams 1xBet Registrieren in Deutschland ⇔ Live Fußball Gutscheincode und Bonus ⇔ Android, iOS Mobil App für Sportwetten ⇔ 1 xbet Erfahrungen ⇔ Casino und Poker Online.

Und 50 Wettsteuer Deutschland bei der Registrierung erhalten werden. - Wetten ohne Gebühren bei Tipico und Co.

Denn es gibt auch solche Sportwetten-Portaledie zwar Kunden aus Deutschland annehmen, die Wettsteuer allerdings nicht entrichten.
Wettsteuer Deutschland
Wettsteuer Deutschland So besteht beispielsweise die Möglichkeit ab einer bestimmten Anzahl von Tipps in einer Spiele Mahjong Alchemy die Wettsteuer erlassen zu bekommen, oder an einem Tag in der Woche den Anbieter dafür aufkommen zu lassen. Ausschlaggebend für diese Wettsteuer ist die Landesregierung Schleswig-Holstein, welche den Glückspielmarkt schmackhafter machen wollten. Bwin Einloggen mit solchen Versprechen, dass Spieler keine Wettsteuer bezahlen müssen, lassen sich natürlich viele Neukunden werben.

Welcher Wettanbieter ohne Steuer arbeitet, bei welchem Sie von einem lukrativen Bonus profitieren können und wer vielversprechende Quoten anbietet, erfahren Sie bei wettsteuer.

Wir testen die verschiedenen Wettanbieter in Bezug auf ihr komplettes Angebot und legen natürlich auch besonderes Augenmerk darauf, in welchem Online Wettbüro keine Steuer erhoben wird.

So erhalten Sie am meisten für Ihr Geld und können sich ganz auf die aktuellen Sportwetten konzentrieren, anstatt sich Gedanken darüber machen zu müssen, wie viel Steuer von ihrer Einzahlung direkt bei der Abgabe Ihrer Tipps abgezogen wird und welcher Betrag von Ihren Gewinnen am Ende für Sie übrigbleibt.

Dabei ist dieses Wettbüro in den letzten Jahren nicht nur durch seinen zahlreichen Wettshops bekannt geworden, sondern auch durch sein umfassendes Angebot an Sportwetten im Internet, wodurch eine sehr gute Reputation bei seinem stetig wachsenden Kundenstamm erlangt wurde.

Die Live Wetten bei 22Bet sind besonders schnell und interessant. Hier kann schon man in wenigen Augenblicken einen Gewinn verbuchen, wenn man zum Beispiel richtig tippt, welches Team in einer gerade laufenden Partie, das nächste Tor erzielen wird — das Ganze wohlgemerkt ohne Wettsteuer.

Mehr über 22Bet. Bei 1xBet spielt die in Deutschland gesetzlich vorgeschriebene Wettsteuer keine Rolle. Dieser Anbieter von Sportwetten gehört somit zu einer kleinen Gruppe.

Selbstverständlich gibt es auch einen Bonus. Etwas ungewöhnlich ist die Vorgabe, dass drei Wetten miteinander kombiniert werden müssen.

Es wird also der Schnitt berechnet. Auch mehr Kombinationen wären möglich. Übrigens handelt es sich um einen Buchmacher aus Russland, was fraglos ungewöhnlich ist.

Man darf dennoch von einem seriösen Unternehmen sprechen. Die Steuer wird nicht ignoriert. Denn man zahlt halt keinen Aufschlag.

Mehr über 1xBet. Dies mag daran liegen, dass der Name noch nicht ganz so bekannt ist. Auch die Tatsache, dass die erste Einzahlung verdoppelt wird, ist hier zu erwähnen.

Da dieses Angebot ist natürlich nicht ungewöhnlich. Es sind Bedingungen zu erfüllen, wenn es eine Auszahlung geben soll. Doch es gibt zwei ungewöhnliche Vorschriften in diesem Zusammenhang.

Zum einen müssen mindestens 15 Wetten in dem genannten Zeitraum unter den vorgeschriebenen Bedingungen abgegeben werden.

Mehr über Ironbet. Guts Sportwetten bedeutet, dass in Deutschland ohne Steuer gewettet werden darf. Dies betrifft aber ohnehin nur Kunden aus Deutschland, denn die Steuer, um die es hier geht, wird nur fällig, wenn innerhalb der deutschen Landesgrenzen auf Sportwetten gesetzt wird.

Dass Guts darüber hinaus interessante Promotionen bietet, soll nicht verschwiegen werden. Aufgrund der oftmals guten Quoten ist es auch recht leicht, die Mindestquote einzuhalten.

Wem dies nicht gelingt in der vorgegebenen Frist, der bekommt seinen Guts Bonus übrigens wieder aberkannt, das ist allgemein üblich.

Mehr über Guts. Diese Ersparnis lohnt sich für alle Wetter. Die Quoten werden dadurch nicht besser. Bei Sportingbetsind diese allerdings gut, womit ein weiterer Vorteil genannt ist.

Mehr über Sportingbet. Bei Betworld spielt die deutsche Wettsteuer keine Rolle. So etwas gefällt natürlich, weil es eine Ersparnis bedeutet, die sich auf Dauer wirklich lohnen kann.

Man bekommt also weniger Geld als man eigentlich nach einem Gewinn bekommen würde. Mehr über Betworld Wettsteuer. Darüber hinaus werfen die Spezialisten von wettsteuer.

Wir testen alle Wettanbieter ohne Wettsteuer in Deutschland. FC Union Berlin. Berechnet Guts eine Wettsteuer?

Wie sieht mit Wettsteuer bei Sportingbet aus? Mehr über Betworld. LSbet Wettsteuer. William Hill Wettsteuer. Megapari Wettsteuer. Melbet Wettsteuer.

Guts Wettsteuer. Bet Wettsteuer. CampoBet Wettsteuer. ReloadBet Wettsteuer. Eigentlich müssen alle Buchmacher, die Wetten in Deutschland anbieten, eine Steuer erheben.

Anderenfalls bewegen sie sich in einem nicht legalen Bereich. Einige Wettanbieter berechnen sie jedoch trotzdem nicht.

So bietet der Buchmacher neuen Kunden einen zusätzlichen Anreiz, sich mit einem Sportwetten-Account beim Bookie zu registrieren.

Nicht nur Wettfans, sondern auch die Wettanbieter gelten von der Wettsteuer als negativ betroffen. Übernehmen sie diese nämlich für ihre Kunden, verringern sie ihre Gewinnmarge.

So hält er die Gewinnmarge für sich lukrativ, ohne dass der Kunde direkt etwas davon mitbekommt. Bei der Wettsteuer gibt es drei verschiedene Modelle, auf die die Wettanbieter zurückgreifen.

In den folgenden drei Abschnitten stellen wir Dir die einzelnen Modelle vor und verraten Dir, wie sie funktionieren.

Das erste Modell sieht keine Steuer vor. Bei Wettgewinnen gilt dann netto gleich brutto — wenn Du bei einer Wette Euro gewinnst, landen diese auch ohne jegliche Abzüge auf Deinem Wettaccount.

Dieser wird dann mit der Quote der Wette multipliziert. Der Gewinn fällt dementsprechend geringer aus. Die am meisten verwendete Methode ist die Steuerberechnung auf den Bruttogewinn.

Gewinnst Du zum Beispiel eine Wette über Euro, werden 95 Euro Deinem Wettaccount gutgeschrieben, während der Wettanbieter die restlichen 5 Euro an das zuständige Finanzamt überweist.

Wir haben uns Gedanken gemacht und die besten Tipps zur Umgehung der Wettsteuer zusammengetragen. Was dabei herausgekommen ist, erfährst Du in den folgenden Abschnitten, in denen wir unsere Ansätze kurz vorstellen.

Wer seinen Wohnsitz nicht in Deutschland hat, muss auch keine Wettsteuer zahlen. Rechtlich befindest Du Dich bei diesem Vorgehen allerdings in einem Graubereich, weshalb wir Dir dieses nicht empfehlen können.

Die einfachste Möglichkeit, die Steuer zu umgehen, ist es natürlich, sich direkt bei einem Sportwetten Anbieter zu registrieren, der keine Wettsteuer berechnet.

Du bekommst dann Deine vollen Gewinne und hast diese trotzdem korrekt versteuert, denn das übernimmt der Buchmacher für Dich. Wer gute Quoten für seine Wetten bekommt, muss sich um die Wettsteuer keine Gedanken machen.

Denn gute Quoten machen eine Wettsteuer locker wieder wett. Deswegen sollte immer das Verhältnis zwischen dem durchschnittlichen Quotenschlüssel und der Wettsteuer bei einem Wettanbieter betrachtet werden.

Passt dieses, macht es Sinn, auf den jeweiligen Sportwetten Anbieter zurückzugreifen. Ist das Verhältnis schlecht, sollte man sich von einem Wettanbieter besser fernhalten, denn langfristige Gewinne sind dort kaum möglich.

Manch pfiffiger Wettfan ändert seine Adresse beim Online-Banking, die dann zumindest für kurze Zeit auf dem Kontoauszug angezeigt wird.

Nutzt man dafür zum Beispiel eine Adresse in Österreich und verifiziert sein Wettkonto über den Kontoauszug, müssen keine Steuern bezahlt werden.

Woraus man ebenfalls schlussfolgern kann, dass die Spieler verstärkt wetten und vor allem die zahlreichen Online-Anbieter hierfür nutzen.

Dennoch gibt es für Spieler einige Möglichkeiten, ohne die Steuer zu bezahlen, zu wetten. Einer der Wett-Anbieter, der die Wettsteuer komplett selbst trägt, ist Tipico.

Dabei war dieser Anbieter einer der ersten, der auch klar kommunizierte, dass die Wettsteuer gänzlich vom Anbieter getragen wird.

Mittlerweile gibt es weitere Wett-Anbieter, die dem Beispiel von Tipico gefolgt sind und ebenfalls die Wettsteuer selbst tragen.

Hierzu gehören aktuell Stand Mai :. Demzufolge wird die Wettsteuer nicht einfach pauschal vom Einsatz abgezogen und ist erfolgsabhängig.

Wenn der Spieler seine Wette verloren hat, ist sein Einsatz zwar weg, es muss jedoch nicht noch zusätzlich versteuert werden. Diese Möglichkeiten nutzen unter anderem folgende Wett-Anbieter:.

Hier erhebt der jeweilige Buchmacher die Wettsteuer abhängig vom Umsatz. Das bedeutet, dass der Spieler bei jedem seiner Einsätze die Steuer abführen muss.

Auch hier gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder die Steuer wird vom Brutto-Einsatz abgezogen oder sie wird auf den Nettoeinsatz drauf gerechnet:.

Online Casino Spiele müssen keine besondere Wettsteuer, wie es bei Sportwetten der Fall ist, entrichten.

Dennoch unterliegen Sie der allgemeinen Mehrwertsteuer. Dies war bis zum Dezember im Jahr anders. Dabei war die mehrwertsteuerliche Behandlung von elektronisch erbrachten Dienstleistungen in der europäischen Union, zum Beispiel das Anbieten von Online Casino Spielen, von dem Sitz des Anbieters abhängig.

Folge davon war, dass wenig bis gar keine Mehrwertsteuerpflicht in Deutschland geltend gemacht werden konnte. Wenn also der deutsche Staatsbürger online Casino spielt und sich zum Zeitpunkt des Spiels in Deutschland aufhält, ist der Anbieter mehrwertsteuerpflichtig.

Diese Besteuerung ist jedoch meistens an die Brutto-Gaming-Einnahmen gebunden und damit in der Praxis recht gering.

Steuerfrei sind oft nur Buchmacher, deren Kernregion nicht in Deutschland ist. Tipico ist an dieser Stelle eine besondere Ausnahme.

Die Gewinne aus den Sportwetten sind nach wie vor steuerfrei. Sie müssen die Einnahmen weder beim Finanzamt angegeben noch versteuern.

Empfehlenswert ist es jedoch, entsprechende Erträge genau aufzulisten. Bei der Einführung einer Steuer glaubt jeder logisch denkende Mensch natürlich, dass die deutschen Gesetzeshüter einmal mehr eine lukrative Einnahmemöglichkeit entdeckt haben.

Das Geld spielt an dieser Stelle tatsächlich nicht die Hauptrolle. Anfang des Jahres wurde vom Innenministerium in Schleswig Holstein mit der Vergabe von Sportwettenlizenzen ein sehr positiver und vor allem EU-konformer Weg eingeschlagen.

Da die Bundesgesetze über den Landesverordnungen stehen, wurden die Schleswig-Holsteiner auf elegante Art und Weise eingefangen. Offizieller Schuldner der Wettsteuer ist eigentlich der Kunde selbst.

Er muss fünf Prozent alle Umsätze ans Finanzamt abführen. Da dies in der Praxis nicht zu kontrollieren ist, wurden die Buchmacher in eine Drittschuldnerhaftung genommen und müssen die Abgabe an den Fiskus überweisen.

Österreich gehört seit Jahren zu den fortschrittlichsten Ländern im Sportwetten-Sektor. Wichtig zu wissen ist auch, dass die verschiedenen Anbieter unterschiedlich mit der Berechnung der Steuer umgehen.

Einige Anbieter reichen die Steuer gar nicht an den Kunden weiter, sondern tragen sie selbst. Dies ist für den Spieler natürlich am günstigsten, wobei in diesem Fall darauf geachtet werden sollte, ob der Anbieter dies durch schwächere Quoten kompensieren versucht.

Im Optimalfall sind also keine Abstriche an Produkt oder Quoten zu erkennen. Darüber hinaus ziehen manche Wettanbieter die Wettsteuer vom Einsatz des Kunden ab bzw.

Welche Auswirkung die jeweilige Vorgehensweise hat, kann man sich gut an Praxisbeispielen verdeutlichen. Die Wettsteuer beträgt in Deutschland einheitlich 5 Prozent.

Sie wird von Kunden aus Deutschland berechnet, nicht jedoch von Spielern aus Österreich oder der Schweiz. Jeder Sportwettenanbieter, der einem deutschen Kunden das Wetten ermöglicht, muss diese Steuer berechnen.

Ob er sie dann an den Spieler weiterleitet oder nicht, spielt dabei keine Rolle. Nicht viele Anbieter setzen dies in die Tat um, dennoch gibt es Sportwettenanbieter ohne Wettsteuer.

Nein, es gibt noch — wenn auch relativ wenige — Anbieter, die die Wettsteuer selbst tragen und nicht an ihre Kunden weiterleiten. Allerdings wird die Anzahl dieser Anbieter immer geringer.

Sollte der Kunde seine Wette also verlieren, muss er neben dem ohnehin verlorenen Einsatz nicht auch noch die Steuer bezahlen.

Nur im Gewinnfall werden dann 5 Prozent vom Bruttogewinn abgezogen. Wie bereits mehrfach erwähnt, sollte ein Sportwettenanbieter ohne Steuer nicht das einzige Kriterium bei der Auswahl sein.

Denn ein Buchmacher mit einer durchschnittlichen Quote von 1,80, der keine Wettsteuern verlangt, ist schlechter geeignet als ein Bookie mit einer Durchschnittsquote von 2,20 der Steuern veranschlagt.

Dennoch wollen wir das Wetten ohne Steuer einmal in den Fokus rücken. Denn das Optimum sind natürlich Wettanbieter, die sowohl ein hohes Quotenniveau vorweisen, als auch auf die Wettsteuern verzichten.

Auf drei dieser Buchmacher ohne Steuer wollen wir nachfolgend näher eingehen. Das ist nicht das einzige Angebot, was euch bei diesem Bookie erwartet.

Vor allem die Möglichkeit, bei 1xBet Gewinne ohne Steuerverlust abzusahnen, ist für Spieler sehr attraktiv. Über 50 Sportarten stehen euch zur Verfügung.

Darunter finden sich viele Disziplinen, die bei anderen Bookies kaum oder gar nicht angeboten werden. Weiter zu 1xBet und steuerfrei Wetten platzieren.

Tipico ist in Deutschland kaum wegzudenken. Die Tipico Steuer lässt sich leicht erklären, da keine vorhanden ist.

Denn wenn Kunden eine Wette abgeben wollen und ihre Tipps auswählen, erscheinen die Spiele in der rechten Seitenleiste. Es öffnet sich der bekannte Wettschein.

Je nach Anzahl der Partien steigt die Quote. In einem Test haben wir diese auf 48 gesteigert und als Beispiel 10 Euro Einsatz ausgewählt.

Da Tipico im Wettanbieter Vergleich zu den Bookies gehört, die auf eine Besteuerung verzichten, würden im Gewinnfall die vollen Euro ausbezahlt.

Allerdings weist das Unternehmen unterhalb des Wettscheins darauf hin, dass die Wettgebühr in Höhe von 24 Euro nicht erhoben wird. Um diese Summe fällt die Auszahlung im Vergleich zu vielen Anbietern, sofern die Quoten identisch sind, höher aus.

Viele weitere Sportarten, darunter auch e-Sports, finden sich im Portfolio. Neukunden sichern sich einen Bonus von bis zu Euro ohne Tipico Wettsteuer.

Weiter zu Tipico und steuerfrei Wetten platzieren. Aber Tonybet bietet eine grundlegende Übersicht. Dies gilt übrigens auch für die Handy Wetten.

Ja, Tonybet gehört zu einer immer kleiner werdenden Anzahl von Buchmachern, die keine Wettsteuern veranschlagen.

Dies gilt für den Einsatz, ebenso für den Gewinn. Ein Beispiel: Es wird eine Kombiwette mit vier Einträgen gespielt. Die Gesamtquote beziffert sich auf Bei einem Einsatz von Euro und dem gewünschten Spielverlauf beziffert sich die Auszahlung auf stolze 1.

Tonybet bietet einen umfassenden Service. Im Wettanbieter Vergleich trumpft der Buchmacher insbesondere abseits der Standards auf.

Meist genГgen schon Wettsteuer Deutschland Cent Wettsteuer Deutschland Runde. - Die Wettsteuer in Deutschland

Einen Unterschied macht die Art der Wettsteuer-Verrechnung Casino At, wenn du bestimmte Beträge umsetzen musst — z. Zu Novibet. Dies gilt übrigens Rubbellos Gewinnchance für die Handy Wetten. Bild: freepik. Diese Alternativen haben die Buchmacher:. Die Wettsteuer in Deutschland. Der Sportwetten-Markt in Deutschland hat im Juli eine gewaltige Veränderung erfahren. Die Bundesregierung hat damals die neue Wettsteuer in Deutschland ins Rennwett- und Lotteriegesetz eingefügt. Seither müssen offiziell alle Sportwetter fünf Prozent ihrer Einsätze ans Finanzamt zahlen. Alle Sportwetten, die in Deutschland getätigt werden, werden mit 5% besteuert. Das gilt ausnahmslos für alle Wettanbieter, ob nun online oder in einem Wettbüro. Ausschlaggebend ist der Ort, an dem die Wette abgegeben wird, sowie der Wohnsitz des Spielers. Die Wettsteuer basiert auf dem §17 des Rennwett- und Lotteriegesetzes. Wettsteuer Deutschland 5%: Dieser Prozentsatz ist gesetzlich festgelegt und ist von allen in der Bundesrepublik tätigen Wettanbietern abzuführen. Einige Buchmacher schieben diese Verantwortung an den Spieler weiter. Dort ist in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vermerkt, dass die Kunden für jedwede Meldung beim Fiskus verantwortlich sind.
Wettsteuer Deutschland Bei Sportingbetsind diese allerdings gut, Wettsteuer Deutschland ein weiterer Vorteil genannt ist. Dafür ist Uhrzeit Nigeria erforderlich, die Quoten der einzelnen Buchmacher jedesmal miteinander zu vergleichen. Das Gleiche gilt für die Wettanbieter, die ihre Wetten Majhong Free Online Internet anbieten. Dadurch entstand ein staatliches Monopol, wobei es zu dieser Zeit dem deutschen Staatsbürger nur noch bei dem Anbieter Oddset möglich war Wetten auf sportliche Ereignisse abzugeben. Empfohlen ist hier einen Wett-Anbieter mit Lizenz zu wählen, der die Wettsteuer entweder auf den Gewinn erhebt oder nur zum Teil auf den Spieler überträgt. Die Folge Western Poker war, dass viele private Sportwetten-Anbieter durch den staatlichen Anbieter Oddset vom Markt verdrängt wurden. EagleBet Erfahrungen. Denn, wie sich jeder vorstellen kann, wäre dies in der Praxis nur Lovescout Anmelden schwer umsetzbar. Bei dem Umgang mit der Wettsteuer haben sich in den letzten Jahren 3 Mccain Pommes entwickelt, wie Wett-Anbieter mit dieser Regelung umgehen:. Die Wettsteuer ist nicht mit den gemeinnützigen Abgaben der Lotterien zu verwechseln, mit denen sie wohltätige Projekte aus den Bereichen Sport, Kultur, Soziales oder Denkmalpflege unterstützen. Die Begründung: Onlineskat mehr als Franken pro Jahr einnimmt, der spielt bzw.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
Veröffentlicht in Casino slot online.

2 Kommentare

  1. Ich meine, dass Sie den Fehler zulassen. Ich kann die Position verteidigen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden reden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.